LZG-Akademie

Informationspflicht gegenüber Teilnehmern an Veranstaltungen gemäß Art. 13 DSGVO und Art. 14 DSGVO

   

1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Die Datenschutzhinweise erfolgen im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen. Ohne Ihre Daten ist es uns leider nicht möglich, Ihre Anmeldung zu bearbeiten.  

2. Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen

LZG-Akademie der Gesundheitsförderung
gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz

Telefon 06131 464 88-50
Fax 06131 464 88-60

E-Mail info@lzg-akademie-rlp.de   

3. Kontaktdaten des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

LZG-Akademie der Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz gGmbH
- Der Datenschutzbeauftragte -
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
E-Mail Datenschutz-AK@lzg-rlp.de.  

4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Ihre Daten werden verarbeitet, um Ihre Anmeldung zu Veranstaltungen entgegenzunehmen und die Veranstaltung zu organisieren und durchzuführen. 

Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO – Vertrag - verarbeitet.  

5. Anfertigung und Veröffentlichung von Fotoaufnahmen

Auf einigen unserer Veranstaltungen werden unter Umständen Foto-, Ton- und Filmaufnahmen angefertigt. Sie werden bei der Veranstaltung hierauf ausdrücklich hingewiesen. Es liegt im berechtigten Interesse der LZG-RLP (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), gegebenenfalls Fotos und/oder filmische Abbildungen Ihrer Person für die Veröffentlichung (Print, Online, Soziale Netzwerke et cetera) zu nutzen.  

Sollten Sie keine Aufnahmen von sich wünschen, teilen Sie dies bitte der Fotografin bzw. dem Fotografen vor Ort mit.  

6. Teilnehmerlisten im Rahmen der Veranstaltung

Bei bestimmten Veranstaltungen werden durch die LZG-RLP Teilnehmerlisten ausgegeben, die von Ihnen als Veranstaltungsteilnehmer auszufüllen sind. Aufgenommen werden dabei der Firmenname sowie der Name der anwesenden Person mit Unterschrift.  

Die ausgefüllten Teilnehmerlisten dienen dem LZG-RLP als Nachweis für die Durchführung der Veranstaltung. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf den Teilnehmerlisten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.  

7. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:

  • die für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung zuständigen Mitarbeiter der LZG-RLP
  • eventuelle Mitveranstalter,
  • Referenten,
  • externe Dienstleister, die für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung eingeschaltet werden,
  • Sicherheitsbehörden bei entsprechenden Auflagen,
  • eventuelle interne Dienstleister zur Einlasskontrolle, die auch eine Videoüberwachung umfasst,
  • gegebenenfalls Partner aus Politik und Ministerien
  • und an unsere Dienstleister für die technische Unterstützung der Anwendung.
  •  

8. Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland

Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation zu übermitteln.  

9. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie es zur Planung und abschließenden Durchführung der Veranstaltung oder aufgrund geltender Rechtsvorschriften wie z.B. der Aufbewahrungspflicht von Rechnungsunterlagen erforderlich ist. Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen, soweit nicht rechtliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.  

10. Betroffenenrechte

Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Dann können wir jedoch mit Ihnen als Teilnehmer an der Veranstaltung nicht mehr kommunizieren.
  • Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft der LZG-RLP, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.  

Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten.  

11. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 DSGVO

Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden:  

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Prof. Dr. Dieter Kugelmann
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz  

Telefon: +49 (0) 6131 208-2449
Telefax: +49 (0) 6131 208-2497
Webseite: https://www.datenschutz.rlp.de/
E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de

12. Quelle der Daten

Wenn Sie sich online selbst angemeldet haben, sind Ihrer Daten bei Ihnen erhoben worden. Hat Ihr Arbeitgeber/Ihre Institution Sie zu der Veranstaltung angemeldet, haben wir Ihre Daten von dort erhalten.  

Bei bestimmten Veranstaltungen nutzen wir die in unserer Adressdatenbank vorhandenen Daten für Einladungen.  

13. Weitere Hinweise

Weitere Hinweise können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie unter: https://lzg-akademie-rlp.de/datenschutzerklaerung/