LZG-Akademie

risflecting®

risflecting®

Die LZG-Akademie der Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz gGmbH ist Kooperationspartner von risflecting® und verantwortlich für deren Etablierung und Umsetzung in Deutschland. In Zusammenarbeit mit dem Forum Lebensqualität bietet die LZG-Akademie in diesem Rahmen ein Weiterbildungsangebot für interessierte Pädagogen im Jahr 2019 an.

risflecting®, ein pädagogisches Handlungsmodell zur Entwicklung von Rausch- und Risikobalance, wurde vom Pädagogen Gerald Koller entwickelt. Es wird im gesamten deutschsprachigen Raum von ausgebildeten Fachleuten im Dienste der Sucht- und Gewaltprävention in Schulen, Betrieben, Beratungseinrichtungen, Jugendzentren und Freizeitparks sowie der Verkehrserziehung angewandt und stetig weiterentwickelt.

Mehr Informationen zu risflecting® finden Sie auf der Webseite: Webseite risflecting®

oder im Flyer: Flyer risflecting®


Das Konzept "risflecting®"

risflecting® ist ein pädagogisches Handlungsmodell mit einer spezifischen Kommunikationsstrategie, das Jugendliche und Erwachsene unterstützen soll, mit Rausch- und Risikosituationen bewusst und souverän umzugehen. Dieses weltweit innovative Handlungsmodell zielt darauf ab gemeinsam mit ihnen den positiven Umgang mit Rausch und Risiko zu fördern.

Das Konzept von risflecting® basiert auf dem Bedürfnis nach Risikosituationen und rauschhaften Erfahrungen. Dieses Bedürfnis gilt es als Entwicklungspotential zu erkennen und den (jungen) Menschen Möglichkeiten in die Hand zu geben, ihren Umgang damit zu kultivieren. 

Dabei verfolgt risflecting® das Ziel folgende Entwicklungsschritte zu ermöglichen:

  • Integration von Rausch- und Risikoerfahrungen auf persönlicher, sozialer und gesellschaftlicher Ebene       
  • Nutzbarmachung dieser Erfahrungen für die persönliche Alltags- und Lebensgestaltung
  • Übernahme der Verantwortung für das eigene Verhalten


Weitere Informationen zum Konzept finden Sie hier.