LZG-Akademie

Seminar: Musizieren mit der Veeh-Harfe


Die „Veeh-Harfe“ ermöglicht begreifbares Musikerleben. Sie kann zur Anregung lebendiger Biografiearbeit, als Ausdrucksmittel und „Brücke“ dienen, um insbesondere mit Menschen mit Demenz in Kontakt zu treten.

Einstiegsseminar

Die beiden Fortbildungstage bieten die Gelegenheit, dieses Saiteninstrument OHNE Notenkenntnisse kennen- und spielen zu lernen. Aus Erfahrungen im Altenheim werden verschiedene Einsatzmöglichkeiten für Gruppen- und Einzelangebote vorgestellt. Außerdem werden das Stimmen des Instrumentes sowie das Erstellen von Notenschablonen demonstriert und Informationen zu Zusatzmaterialien gegeben. Jeder Teilnehmende hat die Möglichkeit, auf einem gemieteten Instrument das Spielen der Veeh-Harfe zu erlernen.

Aufbauseminar

In diesem Seminar wird das Erlernte aus dem Einstiegsseminar weiter vertieft und das Wissen erweitert. Es wird dazu ermuntert, neue Anwendungsbeispiele auszuprobieren. Hier bietet sich die Möglichkeit, gemachte Erfahrungen auszutauschen und daraus zu lernen.

 

Referentin
Eva Maskus, Musikgeragogin 

Termin
Neue Termine folgen in Kürze.

Eine Teilnahmebestätigung wird nur für den Besuch von beiden Tagen erteilt.

Uhrzeit
9.00-17.00 Uhr mit einer Mittagspause

Teilnahmebetrag
140,00€ inkl. Mittagessen und Getränke plus 20 € Mietgebühr für die Veeh-Harfe 

Mindestteilnehmerzahl
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 15 Personen.