LZG-Akademie

Organisatorisches

Seminarablauf in Pandemiezeiten

Alle Seminarblöcke sollen wenn möglich als Präsenzveranstaltung angeboten werden. Dazu nutzen wir einen ausreichend großen Raum mit guter Lüftungsmöglichkeit. Ein umfangreiches Hygienekonzept der LZG-Akademie sowie der Landesmusikakademie liegen den Veranstaltungen zu Grunde. Die Landesverordnung Corona-RLP regelt die rechtlichen Rahmenbedingungen unter welcher Seminarveranstaltungen umgesetzt werden können. Wenn Termine aufgrund des Infektionsgeschehens nicht stattfinden können, werden sie verschoben.

Ablauf

Anreise: bis 9:30 Uhr (jeweils am ersten Tag eines Blocks)

1. Tag: 10:00 – 12:30 und 14:00 – 18:00 Uhr

2. Tag: 9:00 – 12:30 und 13:30 – 16:00 Uhr

Abends: freies Musizieren (freiwilliges Angebot)

 

Tagungsort

Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz

Am Heinrichhaus 2

56566 Neuwied-Engers

Telefon: 02622 9052-0

www.landesmusikakademie.de

 

Teilnahmebetrag

2.150,00 € inkl. Unterkunft und Verpflegung

Die Teilnahmegebühr wird in zwei Teilrechnungen erhoben.

Nur mit Übernachtung und Verpflegung buchbar.

 

Fördermöglichkeiten

Informationen zu Fördermöglichkeiten für die Fortbildung gibt es unter: www.bildungspraemie.info

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie die Online-Anmeldefunktion und schicken Sie ihren beruflichen und musikalischen Lebenslauf sowie ein Motivationsschreiben. Die Anmeldefrist ist auf den 28.04.2022 verschoben.

Sie bekommen dann umgehend eine Rückmeldung, ob die Teilnahmevoraussetzung erfüllt sind.

 

Ansprechpartnerin in der LZG-Akademie

Daniela Stanke

Telefon: 06131 4648856 (Fr 9-12.00 Uhr)

E-Mail: dstanke@lzg-akademie-rlp.de

 

Fachliche Leitung

Prof. Dr. phil. H. H. Wickel, Fachhochschule Münster

Prof. Dr. phil. habil. T. Hartogh, Universität Vechta


 

Die Fortbildung ist in Rheinland-Pfalz nach dem Bildungsfreistellungsgesetz anerkannt. Eine Bildungsfreistellung kann beim jeweiligen Arbeitgeber beantragt werden.